Abschied von Günther May

Es gab kaum eine Veranstaltung zum Thema Menschenrechte im Antikriegshaus ohne die Teilnahme von Günther May, oft, wie hier anlässlich der Verleihung der Sievershäuser Ermutigung 2012, zusammen mit seiner Frau Hildegard. Nun ist Günther May am 12. Juli 2020 im Alter von 88 Jahren gestorben. Wir verlieren ein langjährigen Freund und Unterstützer, mit dem wir viele Wege in der Menschenrechtsarbeit gemeinsam gegangen sind. Sein im christlichen Glauben gründendes Engagement für das gelingende Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichen Wurzeln und Herkünften fand seinen Ausdruck im Arbeitskreis zur Zusammenarbeit mit ausländischen Mitbürgern in der Stadt Lehrte, den er initiierte und über Jahrzehnte leitete, und in den mehr als 30 "Wochen des ausländischen Mitbürgers", stets ein umfangreiches und breitgefächertes Programmangebot, zumeist auch mit Beiträgen des Antikriegshauses. Für sein segensreiches Engagement wurde Günther May u.a. mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.